"WASSER das Gold der Zukunft"

Wasserleitungsverband

Nicht jedes Wasser kann man trinken

Was passiert, wenn ein Schiffbrüchiger tagelang auf einem Floß übers Meer treibt und fast verrückt vor Durst Meerwasser trinkt? - Er verdurstet noch schneller!

Nicht jedes Wasser kann man trinken

Warum?
Das Blut in unserem Körper ist eine Salzlösung (0,9 %). Treffen verschiedene Salzlösungen die nur durch eine dünne Trennschicht von einander getrennt sind (die nur Wasser, aber keine Salze durchlässt – in unserem Körper sind das die Zellmembrane) aufeinander, so versuchen diese automatisch durch gegenseitigen Austausch von Wasser auf den gleichen Salzgehalt zu kommen. Trinkt man nun eine konzentrierte Salzlösung (Meerwasser), so gibt unser Blut Wasser um den Salzgehalt des Meerwassers anzugleichen Flüssigkeit ab. Durch diese Wasserausscheidung verdurstet man noch schneller.

Nachdem man also Salzwasser nicht trinken kann,
bleiben nur noch die wesentlich geringeren Süßwasservorräte der Erde für den menschlichen Genuss übrig. Doch oft sind Flüsse und Seen durch industrielle Abwässer verschmutzt. Eine unzureichende Abwasserentsorgung verseucht Oberflächen- und Grundwässer. Vor allem die Ländern der 3. Welt, die ohnehin meist an Wasserknappheit leiden, sind von diesem Problem betroffen. Doch auch in den westlichen Industrieländern wird das Grundwasser durch den Einsatz von Pestiziden (Schädlingsvernichtung), Herbiziden (Unkrautvernichter) und Düngemitteln in der Landwirtschaft bedroht. Unreines Wasser verursacht Seuchen und Epidemien und fordert jährliche tausende Menschenleben. Schwermetalle und Gifte im Trinkwasser machen Menschen krank, manche sterben sogar.

Die Menschen in Österreich ...
und vor allem wir im Nordburgenland können sicher sein, dass unser Trinkwasser aus der Wasserleitung ständig auf seine Qualität geprüft wird. Die Grenzwerte, die in der sehr strengen Trinkwasserverordnung angegeben sind, werden keinesfalls überschritten. Das Wasser wird aus Grundwasserreservoirs aus einer Tiefe von bis zu 100 Metern entnommen und ist daher qualitativ und geschmacklich hervorragend. Wer schon einmal in einem Urlaubsland gechlortes Wasser getrunken hat, weiß, dass Wasser aus unserer Heimat sicherlich ganz besonders zu schätzen.