"WASSER das Gold der Zukunft"

Wasserleitungsverband
Sie befinden sich hier:  Willkommen › Aktuelles › Aktuelles

42 Bienen für jede/n Burgenländer/in

24.07.20

Bereits 250 Bienenvölker sind beim Wasserleitungsverband WLV beheimatet! Seit rund 2,5 Jahren bietet der Wasserleitungsverband Nördliches Burgenland den heimischen Imkern die Schutzzonen rund um die Außenanlagen wie Brunnen, Quellen, Hochbehältern, Pumpwerken und Drucksteigerungen etc. als Standorte für ihre Bienenvölker kostenlos an.

v.l.n.r.: Mag. Nikolaus Sauer, Imker Thomas Gabbichler und Obmann Bgm. Ing. Gerhard Zapfl beim Hochbehälter in St. Georgen wo 30 Bienenvölker ihre Heimat bezogen haben.

Die „Ansiedelung“ der Honigbienen bei den vor Umwelteinflüssen geschützten Außenanlagen hat in dieser Zeit einen richtigen Boom erfahren. So waren im ersten Jahr 2018 80 Bienenvölker und im Jahr 2019 rund 170 Bienenvölker beim Wasserleitungsverband „einquartiert“. Diese Entwicklung setzte sich auch im heurigen Jahr fort und die heimischen Bienenzüchter haben derzeit 250 Bienenvölker in den geschützten und zumeist eingezäunten Bereichen des Wasserleitungsverbandes aufgestellt. Dabei haben 16 Imker an 18 verschiedenen Standorten des WLV ihre Bienenvölker aufgestellt.

Die Vorteile für die Honigbienen und Imkern liegen auf der Hand: Zum einen ist das Gebiet rund um die Anlagen eingezäunt und ist daher vor Zutritten Unbefugter oder gar „Langfingern“ geschützt, zum anderen sind die unbelasteten Schutz- und Schongebiete noch einer der letzten Rückzugsorte, wo Bienen keine für sie lebensgefährliche Einwirkungen zu fürchten haben.

„Es freut uns sehr, dass wir einen aktiven Teil des Umweltschutzes in Form von kostenlosen Bienenansiedelungen bei unseren Anlagen beisteuern können und dass dieser von den heimischen Imkern auch gerne angenommen wird! 
Wenn man die 250 Bienenvölker mit einem durchschnittlichen Volk von 50.000 Bienen hochrechnet, haben wir mit unserem Umweltprojekt 12.500.000 Bienen eine gesunde Heimat gegeben. Sieht man das auf das Burgenland mit den derzeit knapp 295.000 Einwohnern heruntergebrochen, so sind pro Burgenländerin bzw. Burgenländer rund 42 Bienen beim WLV einquartiert. Es bestehen aber noch weiter sehr viele Möglichkeiten für unsere Imker ihre Bienenvölker beim WLV aufzustellen. Mit den 18 Standorten ist nur ein Teil der über 100 Außenanlagen von Bienen besiedelt“, so der Obmann des Wasserleitungsverbandes Nördliches Burgenland Bgm. Ing. Gerhard Zapfl und Mag. Klaus Sauer unisono.

Zum Aufstellen von Bienenvölkern können interessierte Imker den Wasserleitungsverband unter der Rufnummer 02682/609 gerne kontaktieren.

Eisenstadt, am 24.7.2020 - Obmann Bgm. Ing. Gerhard Zapfl